Stefanie Zernikow, Seemannsdiakonin

Ein offenes Ohr für Seeleute aus aller Welt

Die Seemannsmission betreibt Seemannsheime in Kiel-Holtenau, Kiel-Wik und Brunsbüttel. Seeleute übernachten hier, bevor sie für lange Monate an Bord gehen und nachdem ihre Zeit auf See vorbei ist. Die meisten kommen von den Philippinen, aus der Ukraine und aus Russland und werden von ihren Reedereien eingeflogen.

Die Seemannsdiakonin Stefanie Zernikow besucht die Besatzungen auch an Bord. Sie bringt dann günstige Vitaminpräparate gegen Mangelernährung mit, außerdem Zeitungen und importierte Speisen aus den Herkunftsländern gegen Heimweh. Mit Herzlichkeit, Gottes Segen und einem offenen Ohr für Sorgen versucht sie, Angst und Einsamkeit zu lindern. Dabei stehen ihr ehrenamtliche Bordbesucher_innen zur Seite. Das Team freut sich über neue Freiwillige.

Stefanie Zernikow berichtet von Besuchen an Bord der großen Pötte

0:00

Stefanie Zernikow erzählt, warum für Sie eine Kreuzfahrt im Urlaub nicht infrage kommt

0:00